Bauen mit der Natur für ein wirklich gesundes Wohnen

Musterhaus ist vorhanden. Es kann nach Vereinbarung Probe gewohnt werden. Für Konstruktion und Wärmedämmung wurden nur nachwachsende Baustoffe verwendet, die ohne Energieaufwand hergestellt werden.

Die besten und somit gesündesten Rohstoffe, Holz, Lehm, Flachs, Schilf und Hanf gibt uns die Natur kostenlos.

Holz

ein nachwachsender Rohstoff eignet sich hervorragend für tragende Konstruktionen.

Lehm

von dem es genügend auf der Erde gibt, hat

  1. hervorragende hygroskopische Eigenschaften. Er nimmt überschüssige Feuchtigkeit auf und gibt diese bei Bedarf an den Raum zurück,
  2. einmalige Speicherfähigkeit für warmes, angenehmes und ausgeglichenes Raumklima,
  3. schützende Eigenschaft gegen Schall und Strahlung,
  4. filtert und reinigt die Luft

Flachs, Hanf und Schilf

sind alte nachwachsende, anspruchslose Kulturpflanzen

Die brachliegenden Felder könnten wieder bewirtschaftet werden. Der Bauer kann Landwirt bleiben.

Aus diesen natürlichen Rohstoffen können mit minimalem Aufwand an Energie hochwertige Baustoffe erzeugt werden, ohne dabei ihre guten Eigenschaften zu verlieren.

In der Praxis hat sich bei verschiedenen Projekten gezeigt, dass durch den Lehm ein gewisser Wärmepumpen- oder Kühlschrankeffekt entsteht. Das heißt:

  1. Bei hoher Raumtemperatur verdampft das im Raum vorhandene Wasser. Es wird dem Raum dadurch Wärme entzogen. Der Dampf wird durch den Lehm gespeichert.
  2. Bei Abkühlung des Raumes wird der im Lehm gespeicherte Dampf verflüssigt. Die dadurch freigesetzte Wärme wird dem Raum zugeführt.

Bei einer gleichzeitig in den Außenwänden in Lehm gebettete Wandheizung (Kühlung) benötigt man 2 bis 3 Grad weniger Wärme als bei herkömmlichen Heizkörpern – Fußbodenheizung – um sich wohl zu fühlen.

Schnitt:

  • Musterwand

Montage:

  • Montage

Fertiges Haus:

  • Musterhaus Weingarts